MVV Bußgeld um 60% zu hoch

Alex | August 14, 2015 | MVV-München

gastbeitrag-bussged-zu-hoch

Gastbeitrag, Bild und Berechnung Hr. P. aus Taufkirchen

Gastbeitrag von Hr. P. aus dem MVV-Einzugsgebiet

In dem Artikel möchte ich darstellen, warum ich die Erhöhung für falsch halte: 1) Die Erhöhung ist unverhältnismäßig 2) Nahverkehr muss niederschwellig angeboten werden.

Eine Erhöhung von 40 auf 60€ sind 50% Erhöhung. Unabhängig von dieser sehr hohen Zahl, ist die Erhöhung gerechtfertigt wenn man die Preisentwicklung seit 2000 zugrundelegt? Nein, auf der Basis von 2000 ist das Bußgeld um 60% zu hoch, siehe Bild.
Ein verkehrspolitisch völlig falsches Signal! Wir sollten die Parkgebühren in der Münchener Innenstadt um 50% erhöhen, nicht die mit ÖPNV verbundenen Gebühren!

  • ÖPNV ist ein gesamtgesellschaftliches Anliegen.
  • Es muss niederschwellig angeboten werden.
  • Dazu gehören auch niedrige Sanktionen.
  • Die betriebswirtschaftliche Rechnung muss an die gesamtgesellschaftlichen Ansprüche angepasst werden.

Mit freundlichen Grüssen

Teilen


Tags: ,


Großbaustelle U-Bahn Sendlinger Tor - nur 9 Jahre bis Fertigstellung?

Alex | August 14, 2015 | MVV-Störungen, U-Bahn-München

Foto: MVG München: Gestaltung der U-Bahn Haltstelle Sendlinger Tor 2024

Foto: MVG München: Gestaltung der U-Bahn Haltstelle Sendlinger Tor 2024

Das kann ja heiter werden. Ab 2016 wird der U-Bahnhof Sendlinger Tor saniert und modernisiert. Die Baustelle soll dort unglaubliche 9 Jahre bestehen, um dem U-Bahnhof in eine modernere Optik zu versetzen (s. Foto).

Eigentlich wollten wir neben den vielen anderen Berichten nicht noch einen weiteren zum Thema schreiben, aber bei Recherchen zur Baustelle am Sendlinger-Tor haben sich gerade bei den Angaben von Dauer und Kosten schon einige Differenzen gezeigt, die wir nicht unkommentiert lassen wollten.

Grundsätzliches zur Baustelle am Sendlinger Tor

Die Bauarbeiten haben jetzt schon begonnen, es werden erste Vorbereitungen durchgeführt, Kabel werden verlegt und Kanäle werden neu verlegt. Das hat jetzt schon Einfluss auf den oberirdischen Straßenverkehr, denn eine Wanderbaustelle sorgt dafür, dass immer wieder andere Stellen der Straße am Sendlinger-Tor-Platz gesperrt werden.
Ab 2017 geht es dann so richtig los mit dem Umbau und der Modernisierung des U-Bahnhofes Sendlinger Tor.

Warum die Modernisierung?

Die U-Bahn Haltestelle Sendlinger-Tor war ursprünglich für ca. 50.000 Fahrgäste pro Tag geplant und gebaut. Heute sind es aber schon drei Mal so viele Menschen (fast 150.000 U-Bahn Fahrgäste täglich am Sendlinger-Tor) – und angesichts der Prognosen der UNO (s. Wissenschaftstage), werden bis 2050 fast ¾ der Menschen in Städten leben. Das hat auch Auswirkungen auf die Infrastruktur, die diese Mengen an Fahrgästen bewältigen muss. Daher muss der U-Bahnhof ausgebaut werden.

Wir hoffen nur, dass den Planern die Prognosen der UNO bekannt sind, und die Kapazität des modernisierten U-Bahnhofes Sendliger-Tor nicht nur an den aktuellen Werten konzipiert ist, sondern schon etwas weitere in die Zukunft schaut.

Was wird eigentlich bei der Modernisierung gemacht?

  • Erstellung eines neuen Ausgangs in der Blumenstraße
  • zwei neue Querstollen zwischen den Bahnsteigen von U1, U2 und U7
  • Treppen werden neu eingezogen
  • Verbreiterung des Durchganges
  • Erneuerung und Verbreiterung der Bahnsteige
  • Schaffung von mehr Platz für Geschäfte und Gastronomie

Was kostet die Sanierung und Modernisierung?

80 - 89 Millionen Euro sind geplant. Das kostet der Umbau und die Sanierung/ Modernisierung der U-Bahn Haltestelle Sendlinger-Tor laut aktueller Planung. Wir gehen davon aus, dass sich diese Kosten bis zum Abschluss der Großbaustelle verdoppelt haben werden.

Wie sieht der Projektplan aus?

Bei den Recherchen zum diesem Artikel, habe wir einen Beitrag der Süddeutschen von 2014 gefunden. Darin heißt es, der Umbau soll 2021 abgeschlossen sein. Im Artikel des BR oder der TZ vom August 2015 wird schon von einem Baustellen-Ende in 2024 gesprochen. Ebenso interessant die Abweichung der Kostenangaben. 2014 scheinen es noch 80 Millionen Euro gewesen zu sein, mit denen gerechnet wurde. Der BR schreibt jetzt, 2015, dass der Umbau ca. 89 Millionen Euro kosten wird. Wie gesagt, wir schätzen, wenn die Baustelle abgeschlossen ist, wird der reale Kostenblock bei ca. 150-160 Millionen Euro liegen, die der Umbau gekostet hat.

Wir sollten uns jetzt schon mal auf weitere Störungen und Verspätungen und Fahrplanänderungen ab 2017 einstellen, denn die wird es mit Sicherheit nach sich ziehen, auch wenn der MVV sagt, dass der U-Bahn und TRAM-Verkehr derzeit noch nicht eingeschränkt werden soll.

Weiterführende Links:
http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/sendlinger-tor-platz-muenchen-100.html (empfehlenswert)
http://www.muenchen.de/aktuell/sanierung-u-bahnhof-sendlinger-tor-vorbereitungen.html
http://www.tz.de/muenchen/stadt/altstadt-lehel-ort43327/strassen-gesperrt-sendlinger-sanierungsfall-5325848.html (Gute Auflistung der auftretenden oberirdischen Behinderungen, wann und in welchen Straßen)

Teilen


Tags: , , ,


15. Münchner Wissenschaftstage 14. bis 17. November 2015

Alex | August 14, 2015 | Allgemeines

Münchner Wissenschaftstage 14.-17. November 2015

Münchner Wissenschaftstage 14.-17. November 2015

Dieses Jahr stehen die Münchner Wissenschaftstage im November 2015 unter dem Motto „Städte der Zukunft“.

Seit 2007 leben mehr Menschen in Städten, im Jahre 2050 werden nach UNO-Prognosen mehr als ¾ aller Menschen in Städten leben. Aber welche Auswirkungen hat das auf die Städte? Wie wirkt sich diese Entwicklung auf unser Leben, unser Einkaufen und unsere Umwelt aus?

Die Münchner Wissenschaftstage 2015 beschäftigen sich mit diesen Fragestellungen, zeigen in zahlreichen Workshops, und über 30 Vorträgen und Ausstellungen, wie die Stadt der Zukunft aussehen kann. Ebenso, wie für Erwachsene, ist auch für Kinder einiges geboten, wie zum Beispiel ein KinderKunstLabor und Schüler-Workshops.

Angesichts der aktuellen Zuwanderungs-Thematik ist das sicherlich für viele Münchner ein interessantes Thema – wie kann München in 15, 20, 40 Jahren aussehen? Welche Konzepte sind schon in Entwicklung und Erprobung? Diese und mehr Fragen sollen bei den Wissenschaftstagen 2015 skizziert werden.

Was wir leider im Programm nicht gelesen haben: Wie wird der MVV  (S-Bahn, U-Bahn und weitere öffentliche Verkehrsmittel) mit dieser Prognose umgehen? Was bedeutet das u.a. für die Stammstrecke, die ja jetzt schon an die Grenzen gelangt? Wie reagiert die Stadt auf diese Prognosen im Zusammenhang mit der kompletten städtischen Infrastruktur?

Veranstaltungsort ist die Alte Kongresshalle und das gegenüberliegende Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Theresienhöhe. Beginn ist jeden Tag um 10:00 Uhr – der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Webseite der Münchner-Wissenschaftstage.

Die Anreise mit dem MVV erfolgt am besten mit der S-Bahn bis zum Hauptbahnhof, und dann mit der U5 Richtung Laimer Platz. Von da aus sind es nur noch knappe 10 Minuten Fußweg.

Alternativ kann man aber auch schon an der Hackerbrücke aussteigen, und dann einen etwas längeren Fußweg entlang der Theresienwiese machen. Dabei können Sie quasi nebenbei vielleicht auch noch dem Abbau der Festzelte des Oktoberfestes zuschauen. Der Fußweg von der S-Bahn Haltestelle Hackerbrücke bis zur alten Kongresshalle bzw. dem Verkehrsmuseum dauert allerdings etwas länger, mit Kindern sollten Sie schon ca. 30 Minuten Spaziergang einplanen.
Wir wünschen allen, die sich auch dafür interessieren, wie unsere Städte in 30-50 Jahren aussehen könnten, viel Spaß bei den Münchner Wissenschaftstagen im November 2015.

Teilen


Tags: ,

Letzte Artikel
Die zweite Stammstrecke kommt – doch was passiert da eigentlich in München?50 Jahre Diskussion - jetzt ist es beschossen, die zweite Stammstrecke wird kommen - und mit ihr 6-9 Jahre Bauzeit, Verspätungen und viele weitere Unannehmlichkeiten bei steigenden Fahrpreisen?   mehr
MVV München schneidet bei Nutzerbewertungen extrem schlecht abBeim MVV-München kommen auf 1 Lob 22 Beschwerden. Jetzt kann man das auch scön bei Google nachlesen. Danke an alle, die Google nutzen und mal eine ehrliche Meinung schreiben!   mehr
Lediglich eine Fahrkartenkontrolle oder Schikane beim MVV München?Großer Aufschrei in München - Chinesisches Au-Pair muss wegen fehlender MVV/ S-Bahn Fahrkarte zur Polizei. Schikane oder einfach nur konsequent?   mehr
Kundenzufriedenheit und Verspätungen bei der S-Bahn MünchenDie Bahn muss 400.000 EURO Strafe an das Land Bayern zahlen, da sich die Münchner S-Bahn im Jahre 2015 einfach zu oft verspätet hat - jetzt verstehe ich endlich die jährlichen Fahrpreisanhebungen.   mehr
Störungen MVV München - wie viel Schuld hat die S-Bahn München GmbH?40% der Verspätungen der S-Bahn in München (MVV-München) sind durch technische Unzulänglichkeiten der Betreiber verursacht. Weichen-, Stelwerk- oder Oberleitungsstörungen sind da nur einige der Gründe.   mehr
 
Suche

 
Gastartikel

Sie möchten einen Gastartikel veröffentlichen?
Kein Problem.
Schicken Sie einfach Ihren Artikelvorschlag an redaktion@mvv-blog.de
 
 
Anzeigen
 
Kategorien
Allgemeines
Busse beim MVV
Freizeitgestaltung
Fundsachen
Gewinnspiele
MVV München Gewinnspiele
MVV-München
MVV-Störmelder Statistiken
MVV-Störungen
Oktoberfest 2009
S-Bahn München
Streik
Tram
U-Bahn-München
 
Letzte Kommentare
vimax vimax vimax vimax vimax vimax vimax my homepage ...
In case you probably have any difficulties with this product, ...
I really like reading an article that can make men ...
Next time I read a blog, I hope that it ...
You completed some nice points there. I did a search ...
I got tһis website fгom my buddy who shared ԝіth ...
 
Links zum Thema
aktuelle Sammlung von Meldungen zumThema MVV und S-Bahn München
Umfassende Sammlung von Pressemeldungen und Aussagen zum Thema MVV und S-Bahn München
Bahnsinn - der ganz normale Pendler Wahnsinn
Blog über das Münchner Nachtleben (jetzt.de)
Der München Blog
Immer wieder interessante Inhalte
Deutsche Bahn
Eisenbahn-Kolumnen
Eisenbahnjournal ÖPNV Deutschland
Kalender
Kalender, der Events oder Termine des MVV anzeigt
Kunst und Bilder in München
München.de Blog
Der offizielle Blog vom Stadtportal muenchen.de
MVV - Münchner Verkehrsverbund
MVV-Blog für Hamburg :-)
Railblog
Infos und Hintergründe zum Bahnverkehr
S-Bahn München
Smirnie's Blog
Immer wieder mal was Neues - auch Stimmen zum MVV-München gleich um die Ecke
Spass mit der Deutschen Bahn
Stadtblog für München
Tramgeschichten
News, Themen und Gedanken zur Münchner Tram
Verbocktes aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
 
 
Meta

Anmelden Kommentare als RSS Artikel als RSS
 
Archiv
November 2016
Juli 2016
Juni 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
März 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
April 2014
März 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
März 2012
Februar 2012
Dezember 2011
Juni 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
November 2010
September 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009

Keine Lust mehr auf Bahnfahren?

Banner 180x250Zwar nicht die perfekte Alternative zum MVV, aber für längere Strecken sicherlich ein Gedanke wert ...