MVG erklärt die wichtigsten Tickets im MVV-Tarifgebiet für Flüchtlinge auf arabisch

Alex | Januar 22, 2016 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München

Tarifsystem MVV-München im Fyler auch auf arabisch

Tarifsystem MVV-München im Fyler auch auf arabisch

Der Ansturm der Flüchtlinge macht auf vor den öffentlichen Einrichtungen und dem öffentlichen Nahverkehr in München und im MVV-München Tarifgebiet keinen Halt. Daher hat sich die MVG entschlossen, die wichtigsten Tickets und Fahrpreise in einem Flyer auch auf arabisch abzudrucken.
Der Flyer ist zu finden auf der Seite des MVV-München

Da ich selbst als deutschsprechender MVV-Nutzer nicht so ganz verstanden habe, wie das Tarifsystem in München funktioniert und wann ich welches Ticket kaufen muss, dachte ich mir, die Erklärung auf arabisch/deutsch wird es schon so einfach wie möglich machen und ich sah meine Chance, das Ganze auch mal in der Logik einfach verständlich erklärt zu verstehen.

Irrtum.

Liest man sich einfach mal die Erklärung von Einzelfahrkarte und noch besser die für die Kurzstrecke durch, stellt man schnell fest, das hier gar nichts einfach ist…

Einzelfahrkarte:
Das MVV-Gebiet ist in Zonen eingeteilt. Jede Zone entspricht einer Farbe: Weiß, Grün, Gelb, Rot. Damit Sie den richtigen Preis für Ihr Ticket ermitteln, müssen Sie zählen, durch wie viele Zonen Sie fahren. Ab 4 Zonen bleibt der Preis konstant. Zonen, die zweimal durchfahren werden, sind auch zweimal zu zählen. Eine Fahrt im Stadtgebiet von München ist immer eine Fahrt für eine Zone. Gültigkeit: Tickets für eine Zone gelten 3 Stunden ab Entwertung; Tickets ab 2 Zonen und für Kinder gelten 4 Stunden (Quelle: MVV Tarifübersicht).

Noch besser aber die Kurzstrecke:
Gültig für max. 4 Haltestellen davon höchstens zwei mit S- oder U-Bahn oder X-Bus. In Gemeinden außerhalb der Stadt München gilt jede Busfahrt innerhalb der Gemeinde als Kurzstrecke. Preis: 1,40 €, Gültigkeit: 1 Stunde ab Entwertung (Quelle: MVV Tarifübersicht).

Ganz ehrlich liebe MVV-München und liebes MVG-Team - glaubt ihr wirklich, dass die Menschen aus Syrien oder anderen Gebieten, wissen, was eine Gemeinde ist? Oder was der Unterschied zwischen S- und U-Bahn und TRAM ist? Wie gut soll das mit dem Zählen von Zonen klappen, wenn viele der Menschen weder lesen noch schreiben können?

Sicherlich, der eine oder andere wird das schon hin bekommen, aber mal ehrlich, so viele „Wenns“ und „Aber“ waren mir noch gar nicht bewusst… Kein Wunder, dass neben den Flüchtlingen auch Deutsche und Touristen regelmäßig vor den Automaten stehen, und nicht den Ansatz einer Ahnung haben, welches Ticket zu kaufen ist.

Zum Glück sind aber genug Kontrolleure unterwegs, die gnadenlos jeden abkassieren, der sie versteht und sich ausweisen kann.

Danke lieber MVV-München, liebe MVG, dass es dieses komplizierte Tarif-Modell jetzt auch in arabisch gibt.

Was passiert eigentlich, wenn die wirtschaftliche Entwicklung in China so weiter geht – und vielleicht auch die Chinesen zu uns kommen. Oder die Türken, wenn sich die Situation noch weiter zuspitzt? Ich würde ja jetzt schon mal mit der Übersetzung anfangen – kann nicht schaden. Und vielleicht merkt dann mal jemand, wie verzwickt das ganze Tarifmodell ist und macht es etwas einfacher.

Teilen


Tags: , , , , ,


MVV/ S-Bahn-München Bußgeld im Vergleich zu den erbrachten Leistungen

Alex | Dezember 8, 2015 | Allgemeines, MVV-München, S-Bahn München, U-Bahn-München

MVV Bußgeld

MVV-Dienstleistung und Bußgeld

Was passiert eigentlich, wenn Sie mit unserem  MVV-München insb. mit der S-Bahn München unterwegs sind, und aus Versehen das Ticket nicht richtig gelöst haben? Einen Streifen zu wenig, eine Zone zu wenig oder auf der falschen Seite der Streifenkarte gestempelt?

Sie zahlen die vollen € 60,- Bußgeld.

So geschehen in der letzten November-Woche. Jemand hat aus Versehen eine Station zu wenig auf seinem Ticket gelöst und wurde prompt kontrolliert. 80% der Dienstleistung der S-Bahn München wurden brav bezahlt, 20% aus Versehen nicht. Falsches mobile Ticket - verklickt.

Das Ergebnis: 100% des Bußgeldes sind fällig.

Was passiert eigentlich, wenn die S-Bahn ausfällt, nicht pünktlich ist oder wegen irgendwelcher Störungen zu früh wendet, Bahnhöfe nicht anfährt und die Kunden frierend und ohne Informationen am Bahnsteig warten lässt?

Nichts!

Das Ticket kostet dennoch 100%, auch wenn die S-Bahn München nicht die 100% der Dienstleistung erbringt. Im normalen Leben zahlt kein Mensch für 50% oder 60% der erbrachten Leistung 100% der Kosten, nicht aber beim MVV in München.

Es ist eine Frechheit – und jetzt möchte die Bahn mit einer milliardenschweren Investition für mehr Kundenzufriedenheit sorgen… Gerne - dann wäre doch mal ein faires Abrechnungsmodell ein sinnvoller Schritt, nicht die Erweiterung der Anzeigen auf die nächsten 2 Züge, sondern eine Rückerstattung von Geldern, die schon bezahlt wurden, die Leistung aber mangelhaft oder gar nicht erbracht wurde.

Warum zahlt man eigentlich bei einem “aus versehen” zu gering gelösten Ticket 100% des Bußgeldes? 80% der beschriebenen Leistung wurden doch bezahlt… Warum bezieht sich die Strafe nicht nur auf die “nicht bezahlte” Beförderungs-Dienstleistung der einen Zone oder Station?

Teilen





Anlaufstellen (contact points) für Helfer und Flüchtlinge (refugees) in München (munich)

Alex | September 11, 2015 | Allgemeines, MVV-München, S-Bahn München, U-Bahn-München

anlauftsellen-fuer-hilfe-fluechtlinge-muenchen

Anlaufpunkte für Helfer und Flüchtlinge - contact-points for helper and refugees in munich

Für alle unter uns, die nicht bei Twitter sind und diese Grafik auch noch nicht auf anderem Wege erhalten/ gesehen haben eine unserer Meinung gelungene Darstellung der Anlaufstellen für Helfer und Flüchtlinge in München am Streckenplan des MVV.
Gute gekennzeichnet sind die Anlaufpunkte für Flüchtlinge (blau) und die Treff- und Anlaufpunkte für Helfer in grün. Das Ganze immer schön in der Nähe der jeweils zutreffenden Haltestelle.

To make it helpful for refugees, I´m going to focus on the essential information in the picture:

The blue areas/ squares are contact points for refugees. Every contact point is located in the vicinity of a city train station of the (only) city train track trough munich. Move yourself to the closest station of your present position and try to find the contact point. If you are not able to use the city-train, try to pick up a cab and tell the driver the content of the blue box closest to your position.

An dieser Stelle ein Dankeschön (auch für die Bildfreigabe per Twitter)  an die redaktion von m945.de, die in ihrem Post eine noch bessere Darstellung mit interaktiven Elementen hat. Um kontinuierlich auf dem Laufenden zu bleiben (Newsticker und vor allem Nachrichtenüberblick verschiedener Sender und Medien) kann auch gerne den ganzen Tag http://refugees-germany.de im Hintergrund “tickern” lassen.

Teilen





Großbaustelle U-Bahn Sendlinger Tor - nur 9 Jahre bis Fertigstellung?

Alex | August 14, 2015 | MVV-Störungen, U-Bahn-München

Foto: MVG München: Gestaltung der U-Bahn Haltstelle Sendlinger Tor 2024

Foto: MVG München: Gestaltung der U-Bahn Haltstelle Sendlinger Tor 2024

Das kann ja heiter werden. Ab 2016 wird der U-Bahnhof Sendlinger Tor saniert und modernisiert. Die Baustelle soll dort unglaubliche 9 Jahre bestehen, um dem U-Bahnhof in eine modernere Optik zu versetzen (s. Foto).

Eigentlich wollten wir neben den vielen anderen Berichten nicht noch einen weiteren zum Thema schreiben, aber bei Recherchen zur Baustelle am Sendlinger-Tor haben sich gerade bei den Angaben von Dauer und Kosten schon einige Differenzen gezeigt, die wir nicht unkommentiert lassen wollten.

Grundsätzliches zur Baustelle am Sendlinger Tor

Die Bauarbeiten haben jetzt schon begonnen, es werden erste Vorbereitungen durchgeführt, Kabel werden verlegt und Kanäle werden neu verlegt. Das hat jetzt schon Einfluss auf den oberirdischen Straßenverkehr, denn eine Wanderbaustelle sorgt dafür, dass immer wieder andere Stellen der Straße am Sendlinger-Tor-Platz gesperrt werden.
Ab 2017 geht es dann so richtig los mit dem Umbau und der Modernisierung des U-Bahnhofes Sendlinger Tor.

Warum die Modernisierung?

Die U-Bahn Haltestelle Sendlinger-Tor war ursprünglich für ca. 50.000 Fahrgäste pro Tag geplant und gebaut. Heute sind es aber schon drei Mal so viele Menschen (fast 150.000 U-Bahn Fahrgäste täglich am Sendlinger-Tor) – und angesichts der Prognosen der UNO (s. Wissenschaftstage), werden bis 2050 fast ¾ der Menschen in Städten leben. Das hat auch Auswirkungen auf die Infrastruktur, die diese Mengen an Fahrgästen bewältigen muss. Daher muss der U-Bahnhof ausgebaut werden.

Wir hoffen nur, dass den Planern die Prognosen der UNO bekannt sind, und die Kapazität des modernisierten U-Bahnhofes Sendliger-Tor nicht nur an den aktuellen Werten konzipiert ist, sondern schon etwas weitere in die Zukunft schaut.

Was wird eigentlich bei der Modernisierung gemacht?

  • Erstellung eines neuen Ausgangs in der Blumenstraße
  • zwei neue Querstollen zwischen den Bahnsteigen von U1, U2 und U7
  • Treppen werden neu eingezogen
  • Verbreiterung des Durchganges
  • Erneuerung und Verbreiterung der Bahnsteige
  • Schaffung von mehr Platz für Geschäfte und Gastronomie

Was kostet die Sanierung und Modernisierung?

80 - 89 Millionen Euro sind geplant. Das kostet der Umbau und die Sanierung/ Modernisierung der U-Bahn Haltestelle Sendlinger-Tor laut aktueller Planung. Wir gehen davon aus, dass sich diese Kosten bis zum Abschluss der Großbaustelle verdoppelt haben werden.

Wie sieht der Projektplan aus?

Bei den Recherchen zum diesem Artikel, habe wir einen Beitrag der Süddeutschen von 2014 gefunden. Darin heißt es, der Umbau soll 2021 abgeschlossen sein. Im Artikel des BR oder der TZ vom August 2015 wird schon von einem Baustellen-Ende in 2024 gesprochen. Ebenso interessant die Abweichung der Kostenangaben. 2014 scheinen es noch 80 Millionen Euro gewesen zu sein, mit denen gerechnet wurde. Der BR schreibt jetzt, 2015, dass der Umbau ca. 89 Millionen Euro kosten wird. Wie gesagt, wir schätzen, wenn die Baustelle abgeschlossen ist, wird der reale Kostenblock bei ca. 150-160 Millionen Euro liegen, die der Umbau gekostet hat.

Wir sollten uns jetzt schon mal auf weitere Störungen und Verspätungen und Fahrplanänderungen ab 2017 einstellen, denn die wird es mit Sicherheit nach sich ziehen, auch wenn der MVV sagt, dass der U-Bahn und TRAM-Verkehr derzeit noch nicht eingeschränkt werden soll.

Weiterführende Links:
http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/sendlinger-tor-platz-muenchen-100.html (empfehlenswert)
http://www.muenchen.de/aktuell/sanierung-u-bahnhof-sendlinger-tor-vorbereitungen.html
http://www.tz.de/muenchen/stadt/altstadt-lehel-ort43327/strassen-gesperrt-sendlinger-sanierungsfall-5325848.html (Gute Auflistung der auftretenden oberirdischen Behinderungen, wann und in welchen Straßen)

Teilen


Tags: , , ,


Münchens größter Flohmarkt am 26. April 2014 - Anreise mit S-Bahn nicht möglich

Alex | April 25, 2014 | Allgemeines, Busse beim MVV, Freizeitgestaltung, MVV-München, MVV-Störungen, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München

Überblick über Münchens (wahrscheinlich) größten Flohmarkt 2014

Überblick über Münchens (wahrscheinlich) größten Flohmarkt 2014

Es ist nicht nur der größte Flohmarkt Münchens, nein, es ist wahrscheinlich der größte Flohmarkt Bayerns. Mit über 2.000 Verkäufern und bei gutem Wetter zwischen 20.000 und 50.000 Besuchern, hat der Flohmarkt am 26.04.2014 fast schon Kultstatus.

Der Flohmarkt findet jährlich auf der Theresienwiese in München statt. Es geht ab 07.00 Uhr los mit dem Feilschen und Handels – der letzte Deal wird wahrscheinlich gegen 16 Uhr gemacht.

Die Anreise zur Theresienwiese (Matthias-Pschorr-Straße 1, 80336 München) kann mit dem Auto oder mit den Öffentlichen erfolgen. Wahrscheinlich wird´s mit dem Auto schwer werden, einen passenden Parkplatz zu finden, dummerweise ist aber auch die Stammstrecke der S-Bahn dieses Wochenende gesperrt, was eine S-Bahn-Anreise wahrscheinlich vollkommen unmöglich macht, wenn SIe aus dem Westen Münchens anreisen.

Anreise mit der S-Bahn (theoretisch):

… leider wegen Sperrung der Stammstrecke nicht an diesem Wochenende)
Es geht jede S-Bahn des MVV bis zur Hackerbrücke. Dann ein kleiner Spaziergang Richtung Innenstadt. Über die Brücke die Landsberger-Str. überqueren und dann direkt auf das Gelände der der Theresienwiese.
Leider wird das dieses Jahr nicht so richtig klappen, da der MVV die Stammstrecke ab Freitag Abend (ca. 22 Uhr) von Pasing bis zur Hackerbrücke sperren wird. Die Sperrung geht bis zum Montag, 28.04., ca. 04:45 Uhr) Also fällt wahrscheinlich eine Anreise aus dem Münchner Westen per S-Bahn aus. Schade.

Anreise aus dem Münchner Westen mit TRAM und BUS:

Alternativ zur U-Bahn können Sie auch mit der TRAM 19 Richtung St.-Veith Str. von Pasing aus fahren. Steigen Sie an der Hermann-Lingg-Straße aus, der Rest ist wie mit der S-Bahn Anreise zu Fuß in knappen 10 Minuten zu schaffen.
Wenn Sie keine Lust auf eine volle TRAM haben, ist ab Pasing am Wochenende auch ein SEV eingerichtet. Der Bus wird wahrscheinlich ähnlich der Stammstrecke fahren. Soweit wir wissen, können Sie ab Pasing auch den Metro-Bus 57 Richtung Laimer Platz nehmen und von dort aus Richtung Hauptbahnhof fahren. Ausstieg ist dann eine Station vorm Hauptbahnhof, an der Theresienwiese.

Anreise mit der U-Bahn:

Die Anreise mit der U-Bahn des MVV geht nur ab Hauptbahnhof. Wenn Sie es also schaffen, trotz der Sperrung der S-Bahn Stammstrecke zum Hauptbahnhof zu kommen, dann in die U4 oder U5 Richtung „Laimer Platz“ einsteigen und eine Station später, an der Theresienwiese wieder raus. Fahrzeit keine 4 Minuten vom Hauptbahnhof.

Wer sich erst einmal einen Überblick verschaffen möchte, kann sich ja mal das 4 Minuten Video von muenchen.de anschauen:

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß und den Händlern viel Erfolg und gute Geschäfte!

Teilen


Tags: , , , , , ,


Schwarzfahren im öffentlichen Nahverkehr - Millionenkosten und Gefängnisstrafen

Alex | April 16, 2014 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München

Straftat - Befoerderungserschleichung

Straftat - Befoerderungserschleichung

Das war mal ein interessanter Beitrag im RTL Nachtjounal. Die Diskussion ging um Schwarzfahrer im öffentlichen Nahverkehr und den damit verbundenen Kosten sowie der Angemessenheit der Strafen. Wussten Sie schon, dass „Schwarzfahren“ eine Straftat ist, nennt sich „Beförderungserschleichung“, §256a StGB. Wenn Sie mehrmals erwischt werden, kann das bis zu einem Jahr Gefängnis nach sich ziehen, dass Sie dann vorbestraft sind, ist außer Frage.

In Köln ist die Anzahl der verurteilten Schwarzfahrer innerhalb der letzten 5 Jahre (2008-2013) um ca. 60% angestiegen.
Durch die sporadische Befragung einiger Passanten wurden auch die Gründe für´s Schwarzfahren deutlich. Ständig höhere Preise, vollkommener (gefühlter) Realitätsverlust bei der Ticketpreisfindung - und das alles bei sinkendem Service und ständiger (gefühlter) Verschlechterung der Leistungen.

Vergleich Fahrscheinpreise ÖPNV Deutschland

Vergleich Fahrscheinpreise ÖPNV Deutschland

Im Beitrag wurden auch die Preise für eine Einzelfahrt verglichen, was sicherlich aufgrund der vielen und unterschiedlichen Tarifsysteme nicht ganz einfach und wahrscheinlich auch nicht allgemeingültig ist. Dem Beitrag zur Folge kostet ein Einzel-Fahrschein von 1,90€ (Erfurt) bis 2,80€ (Köln). München taucht als eine der Großstädte Münchens nicht in der Liste auf. Warum nur?
Wenn man sich die Tarifinformationen auf der MVV-Webseite für Einzelfahrscheine mal anschaut, ist der Preis sehr unterschiedlich – kommt drauf an, wie weit Sie fahren wollen. Die kleinste Einzelfahrkarte kostet 2,60€, wenn Sie das ganze MVV-Netz nutzen wollen, dann sind 10,40€ fällig.

Vergleichsweise Köln, was als Anführer der Liste angegeben ist, hier kostet das Ticket im Tarifbereich 1b (innerhalb Köln und Bonn) mit Fahrradmitnahme 2,80€.

Wie bitte will man das vergleichen?

Im Grunde ist es uns in München doch eigentlich egal, ob wir den teuersten Nahverkehr haben, oder nicht, oder? Wir müssen das zahlen, das der MVV als Ticketpreis verlangt… und das ist aus unserer Sicht schon ganz schön viel, vor allem, weil der Preis ständig steigt, der Service aber wie auch in anderen Städten eher sinkt.

Schwarzfahren ist dennoch keine Alternative – auch wenn man rein mathematisch im Pendlerbereich schon nach 3 Wochen Schwarzfahren erwischt werden könnte – die Strafe und das Bußgeld sind 60€, die Ersparnis durch´s Schwarzfahren (2 Zonen) ist höher, als die Strafe. Das soll jetzt auf keinen Fall zum Schwarzfahren animieren – denn wie gesagt, nach §256a StGB ist das eine Straftat, wer öfter erwischt wird landet im Knast.

Quellen:

Video: http://rtl-now.rtl.de/rtl-nachtjournal/rtl-nachtjournal.php?container_id=159827&player=1&season=0
Tarif-Dschungel in Köln: http://www.kvb-koeln.de/german/neue_tarife/tarifgebiete.html
Tarifübersicht Köln ÖPNV, ohne die Tarifgebiete kaum verständlich (anscheinend machen das alle mit Absicht so kompliziert…) http://www.kvb-koeln.de/german/tarif/tickets/index.html?INCLUDEMODUL=dokumente_einzeln2.mod/inc.download.php&downDokument=752

Teilen


Tags: , , ,


MVG Museum München – U-Bahn Simulator und Modellbauausstellung

Alex | März 26, 2014 | Freizeitgestaltung, MVV-München, U-Bahn-München

MVG Museum Modellbauausstellung 2014

MVG Museum Modellbauausstellung 2014

Ganz schön viel Werbung wurde gemacht – die Wochen vor dem 22./ 23.03.2014 in München für das MVG Museum. Letztlich hat es dann bei mir doch gewirkt, und ich habe mich in Begleitung auf den Weg gemacht, mir diese so schmackhaft gemachte Modelleisenbahn-Ausstellung anzuschauen.

Am Sonntag, 23.03.2014 waren wir also im MVG Museum, und haben uns die Modelle angeschaut. Wirklich sehr schön, es war fast alles da, von Spur N (was wirklich winzig ist) bis hin zur H0. Tolle Züge, tolle Wagen und tolle landschaftliche Konstruktionen. Ein großes Lob und Kompliment und vor allem Respekt vor den Erbauern dieser virtuellen und doch realen Welten.

Ganz besonders toll fanden wir die Inszenierung auf dem Foto. Mal genau hinschauen - wir fanden so makaber es auch ist dennoch cool.

Pasing Tram im Museum

Pasing Tram im Museum

Was wir auch gesehen haben ist die TRAM der Linie 19, die uns das letzte Mal zur Eröffnung der Haltestelle Pasing über den Weg gefahren ist. Sie ist wieder gut, heile und sicher im Museum angekommen.

Was uns aber beim Rundgang durch den doch größer erwarteten Ausstellungsraum auffiel war der U-Bahn Simulator. Wir wussten das nicht, dass es so etwas gibt. Im Museum steht nur die „abgespeckte“ Version, aber im Trainings-Center gibt es wohl einen echten Simulator, der vor allem die Umgebung mit 3D Rundblick darstellen kann. Das Video zeigt nur einen kleinen Ausschnitt einer Fahrt zum Kieferngarten – und ganz ehrlich, ich möchte nicht den ganzen Tag in der Röhre verbringen.
Wir haben uns kurz mit einem der Fahrer vor Ort unterhalten und der meinte nur trocken: „Wenn Sie Platzangst oder Angst im Dunkeln haben, werden Sie sicherlich kein U-Bahnfahrer“ – Recht hat er.

Teilen


Tags: , , , , ,


MVV Handy-Ticket - ein kleines Fazit

Alex | März 24, 2014 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München

Handy Ticket beim MVV-München

Handy Ticket beim MVV-München

Das waren die Worte, die uns die MVG-App versüßen sollten: “Mit der App Navi S-Bahn München wird Ihr Smartphone ab 15. Dezember zum persönlichen Fahrkartenautomaten für Busse und Bahnen im MVV. Das heißt für Sie: Keine Wartezeiten vor den Fahrkartenautomaten. Keine Kleingeldnöte. Kein Zeitdruck. Nie wieder.”

Jetzt ist das erste Quartal der Handy-Ticket Ära beim MVV-München um, und tatsächlich, das Kaufen von Tickets ist möglich. Dummerweise stürzt die Campanion - App immer nach einem Kauf ab. Das ist extrem unschön, wenn man gerade an der Bushaltestelle steht, und der Bus einfährt.
Kann man nur hoffe, dass sich die App wieder starten lässt bevor der Kontrolleur kommt.

Was das Wartethema an den Automaten angeht, so kann ich nur sagen, dass es nicht wirklich besser geworden ist – für alle die unter uns, die sich nicht mit dem Handy-Ticket helfen können. Die scheinbare Komplexität des Tarifsystems überfordert regelmäßig die Anwender vor den Automaten. Es tut mir oft leid, zu sehen, wie sich eine Gruppe Menschen, nicht selten Touristen, vor dem Automaten zusammentun, um zu rätseln, welchen Tarif sie denn jetzt kaufen müssen.
Nur, es geht nicht nur den Touristen so. Die Auskünfte der MVV – Campanion App sind auch etwas merkwürdig.

Nur ein Beispiel:
Ich wollte vergangene Woche nach Neufarn reisen. Die App meinte, ich solle die Karte für €10,40 kaufen. Den Rückweg hat das gute Stück Software nicht betrachtet. Hätte mich noch mal 10,40 gekostet. Zum Glück hab ich nicht per Handy gebucht, und auch nicht per Automat. Zum Glück habe ich an meiner Bahnstation ein Reisebüro, und die Damen konnten mir den richtigen Tarif, inklusive Rückreise, nennen. Danke bei der Gelegenheit!

Von daher eine Optimierung für die App: Fügen Sie doch bitte die Option ein „Hin- und Rückfahrt“ oder nur „Hinfahrt“. Oder ist das Methode und so gewollt?

Und noch etwas zu Wartezeiten. Es ist toll, dass mir das Handy-Ticket die Warterei am Automaten erspart, aber was ist mit der Warterei am Bahnsteig? Jetzt hab ich zwar mein Ticket schneller, aber kann nicht fahren, weil wegen der tollen Baustelle an der Donnersberger Brücke die S-Bahnen entweder ausfallen oder echt selten fahren. So richtig gut wird´s, wenn es nach 22:15 Uhr ist… Letzte Woche konnte ich das noch gut kompensieren mit „Angry Birds“ oder Handy Casino auf dem Smartphone, aber seit den letzten Tagen ist es wieder kalt genug, um die Finger einfrieren zu lassen.

Danke, lieber MVV, für das Handy-Ticket - damit wir jetzt noch ungestörter an den Haltstellen frieren können. Entwickelt doch mal eine Spiele-App, mit der sich die wartenden Leute vernetzen und gegeneinander zocken können.
Wäre mal was Neues.

Teilen


Tags: , , , , , , , , , , ,


Handy-Ticket beim MVV-München, ab Dezember 2013 soll es klappen

Alex | Dezember 6, 2013 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München

MVG und MVV-München führen doch Handy-Ticket zum 15.12.20313 ein

MVG und MVV-München führen zum 15.12.2013 Handy-Ticket ein

Als erstes zum Thema habe ich den Werbetext der Deutschen Bahn gelesen:
“Mit der App Navi S-Bahn München wird Ihr Smartphone ab 15. Dezember zum persönlichen Fahrkartenautomaten für Busse und Bahnen im MVV. Das heißt für Sie: Keine Wartezeiten vor den Fahrkartenautomaten. Keine Kleingeldnöte. Kein Zeitdruck. Nie wieder.”

Was hier nicht steht, ist: Sich nie wieder im Dschungel des Tarifnetzes verirren.

Und genau aus diesem Grunde nehme ich mal an, ist das Handy-Ticket des MVV München nur für einige der angebotenen Fahrkarten nutzbar.
So können ab dem 15.12.2013, gleichzeitig mit dem Fahrplanwechsel folgende Fahrkarten per Handy oder Smartphone gekauft werden.

  • Einzelfahrkarten,
  • Tageskarten,
  • Airport-City-Day-Ticket,
  • CityTourCard
  • Fahrrad-Tageskarten

Die Bezahlung funktioniert per Kreditkarte (VISA, MasterCard) oder für registrierte Kunden auch per Lastschrift.  Da das Handy-Ticket auf dem Smartphone gespeichert wird, können wir es bei der Kontrolle einfach vorzeigen, auch wenn Sie mal keinen Mobilfunkempfang haben…
Na, da bin ich ja mal gespannt.

Mein erster Gedanke war, und der wird auch durch andere Fahrgäste des MVV geteilt, ob das wirklich am 15.12.2013 wie geplant funktionieren wird. Ich habe da so meine Zweifel…

Wenn ich mir das so durchlese ist mein zweiter Gedanke:
„Gut, wenn das so einfach ist, fahre ich in Zukunft schwarz, und wenn ich merke, dass da ein Kontrolleurs-Team unterwegs ist, löse ich schnell noch… „

Ok, das setzt voraus, das ist Netz habe, aber das haben wir ja in München zum Glück seit ca. 2 Jahren auch in der U-Bahn – so sagt jedenfalls die MVG. Muss man wahrscheinlich nur schnell genug sein…

Das Handy-Ticket des MVV-München ist über die folgenden Smartphone Apps beziehbar:

  • MVV Companion
  • MVG FahrInfo
  • Navi S-Bahn München

Wir vom Blog sind gespannt, ob das auch wirklich am 15.12. wie versprochen passiert und werden weiter zum Thema testen und berichten. Der MVG an dieser Stelle viel Erfolg!

Noch ein Nachtrag: Es gibt zur Einführung des Handy-Tickets in München auch ein Gewinnspiel der MVG.
Zu gewinnen gibt es eines von 5 neuen grünen iPhones.
Die eine Frage sollte beantwortbar sein :)

Teilen


Tags: , , ,


13. Münchner Wissenschaftstage 16. bis 19. November

Alex | November 10, 2013 | Allgemeines, Freizeitgestaltung, S-Bahn München, U-Bahn-München

Muenchner WissenschaftstageDas Motto der Wissenschaftstage 2013 in München ist „Wandel der Gesellschaft – Wandel der Welt“.

Wir finden das angesichts der vielen Baustellen und Verspätungen im MVV-Netz (besonders S-Bahn München) als einen guten Anlass, auch einen kleinen Bericht dazu zu schreiben. Wir sind gespannt, wie sich unsere kleine Welt hier in der bayerischen Landeshautstadt wandelt. Mit oder ohne zweiter Stammstrecke – der Zuwachs an Bürgern und Bürgerinnen in der Landeshauptstadt wird sicherlich in den kommenden Jahren nicht rückläufig sein…

Die Münchner Wissenschaftstage finden an der Alten Kongresshalle auf der Theresienhöhe statt, das ist gleich neben dem Verkehrsmuseum. Noch ein Grund, in diesem Blog über dieses Ereignis zu schreiben… :)

Wann sind die Wissenschaftstage:

Wochenende:

Samstag 16.11.2013 – 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag 17.11.2013 – 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

In offenen Workshops und Mitmachstationen des KinderKunstLabors recherchieren und experimentieren die Kinder und führen Beobachtungen und Feldversuche durch

Unter der Woche

Montag, 18.11.2013
Dienstag, 19.11.2013

Zahlreiche Workshops im Großraum München für Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen. Die Teilnehmer erörtern Klimawandel und Nachhaltigkeit oder das rasante Städtewachstum in Afrika. Sie lernen, dass Wasser eine wertvolle Ressource ist oder wie die Kartoffel die Welt verändert hat.

Anreise:

Mit der S-Bahn über die Stammstrecke (oh, eventuell problematisch am Wochenende …) bis zur Hackerbrücke fahren. Dort aussteigen und zu Fuß weiter Richtung Festwiese gehen. Immer auf der rechten Seite der Straße bleiben, nach ca. 20 Minuten Fußmarsch kommt man zum alten Verkehrsmuseum. Daneben ist die alte Kongresshalle.

Anreise mit der U-Bahn (U5) ab Hauptbahnhof direkt zur U-Bahn Haltestelle „Schwanthalerhöhe“. Von da aus sind es nur ein paar Meter zur Alten Kongresshalle.

Oder, Sie können auch per Tram/ Bus anreisen. Das wäre dann die Haltestelle „Theresienhöhe“, an der Sie aussteigen sollten. Das Museum, und damit auch der Treffpunkt, sind mehr oder weniger genau auf der anderen Straßenseite.

Wenn Sie auf den Gedanken kommen, mit dem Auto anzureisen - richten Sie sich bitte auf eine “kleine” Parkplatzsuche ein. Der Parkplatz an der alten Kongresshalle bietet zwar einigen Autos Platz, wahrscheinlich wird er aber voll sein. Für die Navigations-Software-Freunde unter uns - hier die Geo-Koordinaten zur Anreise: 48.1326700, 11.5434350

Mehr erfahren:

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei. Vollständiges Programm und Anmelde-kontakte unter: www.muenchner-wissenschaftstage.de

Teilen


Tags: ,

Letzte Artikel
Kundenzufriedenheit und Verspätungen bei der S-Bahn MünchenDie Bahn muss 400.000 EURO Strafe an das Land Bayern zahlen, da sich die Münchner S-Bahn im Jahre 2015 einfach zu oft verspätet hat - jetzt verstehe ich endlich die jährlichen Fahrpreisanhebungen.   mehr
Störungen MVV München - wie viel Schuld hat die S-Bahn München GmbH?40% der Verspätungen der S-Bahn in München (MVV-München) sind durch technische Unzulänglichkeiten der Betreiber verursacht. Weichen-, Stelwerk- oder Oberleitungsstörungen sind da nur einige der Gründe.   mehr
Kauf lokal by Hirmer – 30 Brands ein Gedanke und die Anreise geht per MVVKauf-lokal, die Lokalpatrioten-Aktion des Herren-Ausstatters Hirmer sorgt für regionale Aufmerksamkeit - wir finden das gut, weil die Anreise auch mit dem MVV erfolgen kann.   mehr
Arabischer Gesang am Münchner Marienplatz – mit dem MVV einfach mal vorbeischauenArabischer Gesang in der Münchner Innenstadt sorgt für Aufregung - was steckt dahinter?   mehr
Radl Mafia räumt Läden aus – Vortrieb für das MVG-Rad?Wenn die Radl-Mafia die Fahrrad-Läden leerräumt, wird dann das MVG-Rad für die Münchner Innenstadt eine Alternative, die sinnvoll ist?   mehr
 
Suche

 
Gastartikel

Sie möchten einen Gastartikel veröffentlichen?
Kein Problem.
Schicken Sie einfach Ihren Artikelvorschlag an redaktion@mvv-blog.de
 
 
Anzeigen
 
Kategorien
Allgemeines
Busse beim MVV
Freizeitgestaltung
Fundsachen
Gewinnspiele
MVV München Gewinnspiele
MVV-München
MVV-Störmelder Statistiken
MVV-Störungen
Oktoberfest 2009
S-Bahn München
Streik
Tram
U-Bahn-München
 
Letzte Kommentare
zolpedium effects of zolpidem where to buy zolpidem online is ...
lunesta ambien ambien during pregnancy . ambien from canada ...
zolidem ambien classification zolpidem tartrate high zolpidem canada. sleep medicine ...
side effects of taking adderall without add what is adderol ...
what is adderall xr used for other forms of ...
buy adderall online overnight adderall 30 . adderall xr ...
 
Links zum Thema
aktuelle Sammlung von Meldungen zumThema MVV und S-Bahn München
Umfassende Sammlung von Pressemeldungen und Aussagen zum Thema MVV und S-Bahn München
Bahnsinn - der ganz normale Pendler Wahnsinn
Blog über das Münchner Nachtleben (jetzt.de)
Der München Blog
Immer wieder interessante Inhalte
Deutsche Bahn
Eisenbahn-Kolumnen
Eisenbahnjournal ÖPNV Deutschland
Kalender
Kalender, der Events oder Termine des MVV anzeigt
Kunst und Bilder in München
München.de Blog
Der offizielle Blog vom Stadtportal muenchen.de
MVV - Münchner Verkehrsverbund
MVV-Blog für Hamburg :-)
Railblog
Infos und Hintergründe zum Bahnverkehr
S-Bahn München
Smirnie's Blog
Immer wieder mal was Neues - auch Stimmen zum MVV-München gleich um die Ecke
Spass mit der Deutschen Bahn
Stadtblog für München
Tramgeschichten
News, Themen und Gedanken zur Münchner Tram
Verbocktes aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
 
 
Meta

Anmelden Kommentare als RSS Artikel als RSS
 
Archiv
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
März 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
April 2014
März 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
März 2012
Februar 2012
Dezember 2011
Juni 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
November 2010
September 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009

Keine Lust mehr auf Bahnfahren?

Banner 180x250Zwar nicht die perfekte Alternative zum MVV, aber für längere Strecken sicherlich ein Gedanke wert ...