Seiten
 
Archives
April 2014
März 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
März 2012
Februar 2012
Dezember 2011
Juni 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
November 2010
September 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
 
Kategorien
Allgemeines
Busse beim MVV
Freizeitgestaltung
Fundsachen
Gewinnspiele
MVV München Gewinnspiele
MVV-München
MVV-Störmelder Statistiken
MVV-Störungen
Oktoberfest 2009
S-Bahn München
Streik
Tram
U-Bahn-München
 
Werbung
BestCredit der Santander Consumer Bank

Schwarzfahren im öffentlichen Nahverkehr - Millionenkosten und Gefängnisstrafen

Alex | April 16, 2014 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München
Straftat - Befoerderungserschleichung

Straftat - Befoerderungserschleichung

Das war mal ein interessanter Beitrag im RTL Nachtjounal. Die Diskussion ging um Schwarzfahrer im öffentlichen Nahverkehr und den damit verbundenen Kosten sowie der Angemessenheit der Strafen. Wussten Sie schon, dass „Schwarzfahren“ eine Straftat ist, nennt sich „Beförderungserschleichung“, §256a StGB. Wenn Sie mehrmals erwischt werden, kann das bis zu einem Jahr Gefängnis nach sich ziehen, dass Sie dann vorbestraft sind, ist außer Frage.

In Köln ist die Anzahl der verurteilten Schwarzfahrer innerhalb der letzten 5 Jahre (2008-2013) um ca. 60% angestiegen.
Durch die sporadische Befragung einiger Passanten wurden auch die Gründe für´s Schwarzfahren deutlich. Ständig höhere Preise, vollkommener (gefühlter) Realitätsverlust bei der Ticketpreisfindung - und das alles bei sinkendem Service und ständiger (gefühlter) Verschlechterung der Leistungen.

Vergleich Fahrscheinpreise ÖPNV Deutschland

Vergleich Fahrscheinpreise ÖPNV Deutschland

Im Beitrag wurden auch die Preise für eine Einzelfahrt verglichen, was sicherlich aufgrund der vielen und unterschiedlichen Tarifsysteme nicht ganz einfach und wahrscheinlich auch nicht allgemeingültig ist. Dem Beitrag zur Folge kostet ein Einzel-Fahrschein von 1,90€ (Erfurt) bis 2,80€ (Köln). München taucht als eine der Großstädte Münchens nicht in der Liste auf. Warum nur?
Wenn man sich die Tarifinformationen auf der MVV-Webseite für Einzelfahrscheine mal anschaut, ist der Preis sehr unterschiedlich – kommt drauf an, wie weit Sie fahren wollen. Die kleinste Einzelfahrkarte kostet 2,60€, wenn Sie das ganze MVV-Netz nutzen wollen, dann sind 10,40€ fällig.

Vergleichsweise Köln, was als Anführer der Liste angegeben ist, hier kostet das Ticket im Tarifbereich 1b (innerhalb Köln und Bonn) mit Fahrradmitnahme 2,80€.

Wie bitte will man das vergleichen?

Im Grunde ist es uns in München doch eigentlich egal, ob wir den teuersten Nahverkehr haben, oder nicht, oder? Wir müssen das zahlen, das der MVV als Ticketpreis verlangt… und das ist aus unserer Sicht schon ganz schön viel, vor allem, weil der Preis ständig steigt, der Service aber wie auch in anderen Städten eher sinkt.

Schwarzfahren ist dennoch keine Alternative – auch wenn man rein mathematisch im Pendlerbereich schon nach 3 Wochen Schwarzfahren erwischt werden könnte – die Strafe und das Bußgeld sind 60€, die Ersparnis durch´s Schwarzfahren (2 Zonen) ist höher, als die Strafe. Das soll jetzt auf keinen Fall zum Schwarzfahren animieren – denn wie gesagt, nach §256a StGB ist das eine Straftat, wer öfter erwischt wird landet im Knast.

Quellen:

Video: http://rtl-now.rtl.de/rtl-nachtjournal/rtl-nachtjournal.php?container_id=159827&player=1&season=0
Tarif-Dschungel in Köln: http://www.kvb-koeln.de/german/neue_tarife/tarifgebiete.html
Tarifübersicht Köln ÖPNV, ohne die Tarifgebiete kaum verständlich (anscheinend machen das alle mit Absicht so kompliziert…) http://www.kvb-koeln.de/german/tarif/tickets/index.html?INCLUDEMODUL=dokumente_einzeln2.mod/inc.download.php&downDokument=752

Teilen


Tags: , , ,


MVG Museum München – U-Bahn Simulator und Modellbauausstellung

Alex | März 26, 2014 | Freizeitgestaltung, MVV-München, U-Bahn-München
MVG Museum Modellbauausstellung 2014

MVG Museum Modellbauausstellung 2014

Ganz schön viel Werbung wurde gemacht – die Wochen vor dem 22./ 23.03.2014 in München für das MVG Museum. Letztlich hat es dann bei mir doch gewirkt, und ich habe mich in Begleitung auf den Weg gemacht, mir diese so schmackhaft gemachte Modelleisenbahn-Ausstellung anzuschauen.

Am Sonntag, 23.03.2014 waren wir also im MVG Museum, und haben uns die Modelle angeschaut. Wirklich sehr schön, es war fast alles da, von Spur N (was wirklich winzig ist) bis hin zur H0. Tolle Züge, tolle Wagen und tolle landschaftliche Konstruktionen. Ein großes Lob und Kompliment und vor allem Respekt vor den Erbauern dieser virtuellen und doch realen Welten.

Ganz besonders toll fanden wir die Inszenierung auf dem Foto. Mal genau hinschauen - wir fanden so makaber es auch ist dennoch cool.

Pasing Tram im Museum

Pasing Tram im Museum

Was wir auch gesehen haben ist die TRAM der Linie 19, die uns das letzte Mal zur Eröffnung der Haltestelle Pasing über den Weg gefahren ist. Sie ist wieder gut, heile und sicher im Museum angekommen.

Was uns aber beim Rundgang durch den doch größer erwarteten Ausstellungsraum auffiel war der U-Bahn Simulator. Wir wussten das nicht, dass es so etwas gibt. Im Museum steht nur die „abgespeckte“ Version, aber im Trainings-Center gibt es wohl einen echten Simulator, der vor allem die Umgebung mit 3D Rundblick darstellen kann. Das Video zeigt nur einen kleinen Ausschnitt einer Fahrt zum Kieferngarten – und ganz ehrlich, ich möchte nicht den ganzen Tag in der Röhre verbringen.
Wir haben uns kurz mit einem der Fahrer vor Ort unterhalten und der meinte nur trocken: „Wenn Sie Platzangst oder Angst im Dunkeln haben, werden Sie sicherlich kein U-Bahnfahrer“ – Recht hat er.

Teilen


Tags: , , , , ,


MVV Handy-Ticket - ein kleines Fazit

Alex | März 24, 2014 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München
Handy Ticket beim MVV-München

Handy Ticket beim MVV-München

Das waren die Worte, die uns die MVG-App versüßen sollten: “Mit der App Navi S-Bahn München wird Ihr Smartphone ab 15. Dezember zum persönlichen Fahrkartenautomaten für Busse und Bahnen im MVV. Das heißt für Sie: Keine Wartezeiten vor den Fahrkartenautomaten. Keine Kleingeldnöte. Kein Zeitdruck. Nie wieder.”

Jetzt ist das erste Quartal der Handy-Ticket Ära beim MVV-München um, und tatsächlich, das Kaufen von Tickets ist möglich. Dummerweise stürzt die Campanion - App immer nach einem Kauf ab. Das ist extrem unschön, wenn man gerade an der Bushaltestelle steht, und der Bus einfährt.
Kann man nur hoffe, dass sich die App wieder starten lässt bevor der Kontrolleur kommt.

Was das Wartethema an den Automaten angeht, so kann ich nur sagen, dass es nicht wirklich besser geworden ist – für alle die unter uns, die sich nicht mit dem Handy-Ticket helfen können. Die scheinbare Komplexität des Tarifsystems überfordert regelmäßig die Anwender vor den Automaten. Es tut mir oft leid, zu sehen, wie sich eine Gruppe Menschen, nicht selten Touristen, vor dem Automaten zusammentun, um zu rätseln, welchen Tarif sie denn jetzt kaufen müssen.
Nur, es geht nicht nur den Touristen so. Die Auskünfte der MVV – Campanion App sind auch etwas merkwürdig.

Nur ein Beispiel:
Ich wollte vergangene Woche nach Neufarn reisen. Die App meinte, ich solle die Karte für €10,40 kaufen. Den Rückweg hat das gute Stück Software nicht betrachtet. Hätte mich noch mal 10,40 gekostet. Zum Glück hab ich nicht per Handy gebucht, und auch nicht per Automat. Zum Glück habe ich an meiner Bahnstation ein Reisebüro, und die Damen konnten mir den richtigen Tarif, inklusive Rückreise, nennen. Danke bei der Gelegenheit!

Von daher eine Optimierung für die App: Fügen Sie doch bitte die Option ein „Hin- und Rückfahrt“ oder nur „Hinfahrt“. Oder ist das Methode und so gewollt?

Und noch etwas zu Wartezeiten. Es ist toll, dass mir das Handy-Ticket die Warterei am Automaten erspart, aber was ist mit der Warterei am Bahnsteig? Jetzt hab ich zwar mein Ticket schneller, aber kann nicht fahren, weil wegen der tollen Baustelle an der Donnersberger Brücke die S-Bahnen entweder ausfallen oder echt selten fahren. So richtig gut wird´s, wenn es nach 22:15 Uhr ist… Letzte Woche konnte ich das noch gut kompensieren mit „Angry Birds“ oder Handy Casino auf dem Smartphone, aber seit den letzten Tagen ist es wieder kalt genug, um die Finger einfrieren zu lassen.

Danke, lieber MVV, für das Handy-Ticket - damit wir jetzt noch ungestörter an den Haltstellen frieren können. Entwickelt doch mal eine Spiele-App, mit der sich die wartenden Leute vernetzen und gegeneinander zocken können.
Wäre mal was Neues.

Teilen


Tags: , , , , , , , , , , ,


Handy-Ticket beim MVV-München, ab Dezember 2013 soll es klappen

Alex | Dezember 6, 2013 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München
MVG und MVV-München führen doch Handy-Ticket zum 15.12.20313 ein

MVG und MVV-München führen zum 15.12.2013 Handy-Ticket ein

Als erstes zum Thema habe ich den Werbetext der Deutschen Bahn gelesen:
“Mit der App Navi S-Bahn München wird Ihr Smartphone ab 15. Dezember zum persönlichen Fahrkartenautomaten für Busse und Bahnen im MVV. Das heißt für Sie: Keine Wartezeiten vor den Fahrkartenautomaten. Keine Kleingeldnöte. Kein Zeitdruck. Nie wieder.”

Was hier nicht steht, ist: Sich nie wieder im Dschungel des Tarifnetzes verirren.

Und genau aus diesem Grunde nehme ich mal an, ist das Handy-Ticket des MVV München nur für einige der angebotenen Fahrkarten nutzbar.
So können ab dem 15.12.2013, gleichzeitig mit dem Fahrplanwechsel folgende Fahrkarten per Handy oder Smartphone gekauft werden.

  • Einzelfahrkarten,
  • Tageskarten,
  • Airport-City-Day-Ticket,
  • CityTourCard
  • Fahrrad-Tageskarten

Die Bezahlung funktioniert per Kreditkarte (VISA, MasterCard) oder für registrierte Kunden auch per Lastschrift.  Da das Handy-Ticket auf dem Smartphone gespeichert wird, können wir es bei der Kontrolle einfach vorzeigen, auch wenn Sie mal keinen Mobilfunkempfang haben…
Na, da bin ich ja mal gespannt.

Mein erster Gedanke war, und der wird auch durch andere Fahrgäste des MVV geteilt, ob das wirklich am 15.12.2013 wie geplant funktionieren wird. Ich habe da so meine Zweifel…

Wenn ich mir das so durchlese ist mein zweiter Gedanke:
„Gut, wenn das so einfach ist, fahre ich in Zukunft schwarz, und wenn ich merke, dass da ein Kontrolleurs-Team unterwegs ist, löse ich schnell noch… „

Ok, das setzt voraus, das ist Netz habe, aber das haben wir ja in München zum Glück seit ca. 2 Jahren auch in der U-Bahn – so sagt jedenfalls die MVG. Muss man wahrscheinlich nur schnell genug sein…

Das Handy-Ticket des MVV-München ist über die folgenden Smartphone Apps beziehbar:

  • MVV Companion
  • MVG FahrInfo
  • Navi S-Bahn München

Wir vom Blog sind gespannt, ob das auch wirklich am 15.12. wie versprochen passiert und werden weiter zum Thema testen und berichten. Der MVG an dieser Stelle viel Erfolg!

Noch ein Nachtrag: Es gibt zur Einführung des Handy-Tickets in München auch ein Gewinnspiel der MVG.
Zu gewinnen gibt es eines von 5 neuen grünen iPhones.
Die eine Frage sollte beantwortbar sein :)

Teilen


Tags: , , ,


13. Münchner Wissenschaftstage 16. bis 19. November

Alex | November 10, 2013 | Allgemeines, Freizeitgestaltung, S-Bahn München, U-Bahn-München

Muenchner WissenschaftstageDas Motto der Wissenschaftstage 2013 in München ist „Wandel der Gesellschaft – Wandel der Welt“.

Wir finden das angesichts der vielen Baustellen und Verspätungen im MVV-Netz (besonders S-Bahn München) als einen guten Anlass, auch einen kleinen Bericht dazu zu schreiben. Wir sind gespannt, wie sich unsere kleine Welt hier in der bayerischen Landeshautstadt wandelt. Mit oder ohne zweiter Stammstrecke – der Zuwachs an Bürgern und Bürgerinnen in der Landeshauptstadt wird sicherlich in den kommenden Jahren nicht rückläufig sein…

Die Münchner Wissenschaftstage finden an der Alten Kongresshalle auf der Theresienhöhe statt, das ist gleich neben dem Verkehrsmuseum. Noch ein Grund, in diesem Blog über dieses Ereignis zu schreiben… :)

Wann sind die Wissenschaftstage:

Wochenende:

Samstag 16.11.2013 – 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag 17.11.2013 – 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

In offenen Workshops und Mitmachstationen des KinderKunstLabors recherchieren und experimentieren die Kinder und führen Beobachtungen und Feldversuche durch

Unter der Woche

Montag, 18.11.2013
Dienstag, 19.11.2013

Zahlreiche Workshops im Großraum München für Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen. Die Teilnehmer erörtern Klimawandel und Nachhaltigkeit oder das rasante Städtewachstum in Afrika. Sie lernen, dass Wasser eine wertvolle Ressource ist oder wie die Kartoffel die Welt verändert hat.

Anreise:

Mit der S-Bahn über die Stammstrecke (oh, eventuell problematisch am Wochenende …) bis zur Hackerbrücke fahren. Dort aussteigen und zu Fuß weiter Richtung Festwiese gehen. Immer auf der rechten Seite der Straße bleiben, nach ca. 20 Minuten Fußmarsch kommt man zum alten Verkehrsmuseum. Daneben ist die alte Kongresshalle.

Anreise mit der U-Bahn (U5) ab Hauptbahnhof direkt zur U-Bahn Haltestelle „Schwanthalerhöhe“. Von da aus sind es nur ein paar Meter zur Alten Kongresshalle.

Oder, Sie können auch per Tram/ Bus anreisen. Das wäre dann die Haltestelle „Theresienhöhe“, an der Sie aussteigen sollten. Das Museum, und damit auch der Treffpunkt, sind mehr oder weniger genau auf der anderen Straßenseite.

Wenn Sie auf den Gedanken kommen, mit dem Auto anzureisen - richten Sie sich bitte auf eine “kleine” Parkplatzsuche ein. Der Parkplatz an der alten Kongresshalle bietet zwar einigen Autos Platz, wahrscheinlich wird er aber voll sein. Für die Navigations-Software-Freunde unter uns - hier die Geo-Koordinaten zur Anreise: 48.1326700, 11.5434350

Mehr erfahren:

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei. Vollständiges Programm und Anmelde-kontakte unter: www.muenchner-wissenschaftstage.de

Teilen


Tags: ,


Verlosung von Freikarten für die Lange Nacht der Museen in München

Alex | September 19, 2013 | Allgemeines, Busse beim MVV, Gewinnspiele, MVV-München, S-Bahn München, U-Bahn-München
Lange Nacht der Museen München - 2013

Lange Nacht der Museen München - 2013

Zur Freude aller MVV-Blog Leser verlosen wir dieses Jahr 1×2 Eintrittskarten für die Lange Nacht der Münchner Museen in München. Die Karten werden vom Veranstalter, der Münchner Kultur GmbH (www.muenchner.de), bereit gestellt.

Einfach eine E-Mail schreiben an die Redaktion, bitte Namen, E-Mail und/oder Telefonnummer angeben, damit wir mit dem Gewinner Kontakt aufnehmen können, sowie den Betreff „Freikarten Lange Nacht der Münchner Museen“.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Einsendeschluss ist der 12. Oktober 2013
.

Die Freikarten für die Lange Nacht der Museen können am 19. Oktober direkt vor Ort (Odeonsplatz) ab 17:00 Uhr am Zelt der Münchner Kultur GmbH abgeholt werden. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt.

Aktualisierung vom 13.10.2013:
Wir haben unseren Gewinner gefunden. Es tut uns für alle die Teilnehmer sehr leid, die nicht gewonnen haben, aber leider hatten wir nur zwei Karten verfügbar.
Vielen Dank für die rege Teilnahme. Wenn wir für ein anderes Münchner Event wieder Karten verlosen, werden wir es auf dem Blog bekanntgeben.

Dem Gewinner wünschen wir einen unvergesslichen und schönen Abend.

Wer mehr über die Museumsnacht erfahren möchte, kann sich auf den Seiten der Münchner Kultur GmbH weiter informieren. Wen die An- und Abreise mehr interessiert, finden hier im Blog Näheres.

Teilen


Tags: , , , , ,


MVG Shuttle-Busse & Freikarten Verlosung zur Langen Nacht der Museen 2013 in München

Alex | September 19, 2013 | Allgemeines, Freizeitgestaltung, MVV-München, S-Bahn München, U-Bahn-München
Lange Nacht der Museen München - 2013

Lange Nacht der Museen München - 2013

Am Samstag, den 19. Oktober, findet von 19 bis 2 Uhr die Lange Nacht der Münchner Museen 2013 statt. Über 90 Münchner Museen, Galerien und Sammlungen sind auch dieses Jahr wieder „mit im Bus“, wenn es darum geht, Kunst- und Kulturgenuss zu vermitteln.
Neben bekannten Kunsthäusern, Raritäten und einem Kinderprogramm gibt es zum 15-jährigen Jubiläum der Museumsnacht dieses Jahr erstmals ein Zusatzschmankerl: Die MuseumsnachtPLUS.

Am Folgesonntag, dem 20. Oktober, gewährt das Lange Nacht-Ticket (€ 15,-) tagsüber freien Eintritt in rund 45 Museen und Schlösser in 15 Landkreisen des Münchner Umlands, zu den regulären Öffnungszeiten der Häuser. Das Lange Nacht-Ticket berechtigt zum Eintritt in alle beteiligten Häuser und gilt am Samstag (Achtung: NICHT am Sonntag) als Fahrkarte für eine Person für die MVG-Shuttlebusse sowie das MVV-Gesamtnetz (von Sa. 12 Uhr bis So. 8 Uhr).
Das Zusatzangebot MuseumsnachtPLUS (20. Oktober) umfasst unter anderem die Schlösser in Schleißheim, das Franz Marc Museum in Kochel oder das Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee. Zahlreiche Häuser bieten den Gästen Sonderführungen wie das Kloster Benediktbeuern oder die Flugwerft des Deutschen Museums in Schleißheim. Das Landleben von einst lassen das Freilichtmuseum Glentleiten und das Bauernhofmuseum Jexhof aufleben mit Kirchweih, Musik und Bauernmarkt.

Verlosung von Freikarten für die Lange Nacht der Museen in München

Zur Freude aller MVV-Blog Leser verlosen wir dieses Jahr 1×2 Eintrittskarten für die Lange Nacht der Münchner Museen in München. Die Karten werden vom Veranstalter, der Münchner Kultur GmbH (www.muenchner.de), bereit gestellt. Einfach eine E-Mail schreiben an redaktion@mvv-blog.de, bitte Namen, E-Mail und/oder Telefonnummer angeben, damit wir mit dem Gewinner Kontakt aufnehmen können, sowie den Betreff „Freikarten Lange Nacht der Münchner Museen“.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 12. Oktober 2013.
Die Freikarten für die Lange Nacht der Museen können am 19. Oktober direkt vor Ort (Odeonsplatz) ab 17:00 Uhr am Zelt der Münchner Kultur GmbH abgeholt werden. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt.

Die MVG-Shuttlebusse fahren auf fünf Linien+Sondershuttle

Fünf Shuttlebus-Linien sind zwischen ca. 18.45 und 2 Uhr im 10-Minuten-Takt unterwegs:
Ausgangspunkt jeder Tour ist der Odeonsplatz in München. Dieser kann mit jeder U-Bahn (U4 Richtung Arabellapark oder U5 Richtung Neuperlach) ab Karlsplatz oder mit den U-Bahn-Linien U6-Richtung Garching oder U3 Richtung Moosach, erreicht werden.

Die MVG-Busse fahren dann auf folgenden Routen:

  • die Linie Zentral (Linie 90)
  • die Tour Innenstadt (Linie 91)
  • die Tour West (Linie 92)
  • Linie 95 MTU (Sondershuttle zwischen Botanischem Garten, MTU und BMW Museum)
  • die Tour Schwabing (Linie 93)
  • die Tour Ost (Linie 94)

Das MVG Museum erreichen Sie über den Bus-Transfer in Oldtimerbussen des Omnibus-Club München ab Odeonsplatz.

Programmhefte und Karten sind ab Mitte September bei allen beteiligten Häusern und den bekannten VVK-Stellen erhältlich. Das komplette Programm zur Museumsnacht finden Sie ab Mitte September hier: www.muenchner.de/museumsnacht

Teilen


Tags: , , , , , , ,


MVV-München – Warum ist kein mobile Ticketing in Sicht?

Alex | Februar 1, 2013 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München

Anders als in anderen Regionen Deutschlands ist das Thema „mobile Ticketing“ beim Verkehrsverbund MVV-München wohl eher nicht in Aussicht.
Obwohl die Nutzerschaft der öffentlichen Verkehrsmittel den Bedarf nach mobile Ticketing äußert, argumentiert die MVG mit „zu hohen Kosten“. Nicht nur die technische Umsetzung sei ein Kostentreiber, auch die nicht vorhandenen Lesegeräte für die mobilen Tickets sin dein Problem.

Das ist für uns und viele Nutzer nicht  ganz nachvollziehbar. Bei der Deutschen Bahn ist der Ticketkauf per Smartphone schon seit 2009 möglich, und die Tarifbünde von Hamburg, Dresden, Freiburg haben es ja schließlich auch möglich gemacht – in dem Zusammenschluss über das Pilotprojekt („Handy-Ticket Deutschland“). In Augsburg wurden beispielsweise schon kurz nach der Einführung über 800 Tickets mobile gekauft – und das ganz ohne Marketing.

Oder ist das Problem eigentlich ein anderes? Könnte es nicht sein, dass das aktuelle Tarifsystem des MVV so kompliziert ist, dass dies gar nicht in einer einfachen App abbildbar ist? Das würde für uns das vehemente Contra der MVG und des MVV erklären. Was passiert, wenn die Nutzen (das sind wir alle) über unser Smartphone ein Ticket kaufen, welches aber nicht das richtige ist? Weil die App das richtig Ticket gar nicht anbieten kann?
Schon jetzt ist das Finden des richtigen Tickets ein kleiner Albtraum. Nicht nur Touristen stehen mit Fragezeichen im Gesicht am Automaten, sogar Münchner finde sich in dem Tarif-Chaos selten zurecht. Und nicht besser wird das Ganze durch die oft defekten Automaten, die dann auch noch unklare Anweisungen geben.

„Ich hoffe, dass uns spätestens 2013 die Einführung gelingt“, sagt MVV-Mann Norbert Specht. (Quelle: Merkur-Online). Wir sind gespannt, und freuen uns darauf, das Tarif Chaos jetzt auch noch in einer App bedauern zu können…

Teilen


Tags: , , , , , ,


Keine Gnade - Bußgeld trotz (leider alten) Wochenkarten?

Alex | Januar 22, 2013 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, S-Bahn München, Tram, U-Bahn-München
Bussgeld trotz Wochenkarten?

Bussgeld trotz Wochenkarten?

- Gastbeitrag von Markus -

Ich kaufe mir regelmäßig die Monats- bzw. Wochenkarte der IsarCard. Gestern (Montag) habe ich leider vergessen, mir eine neue Wochenkarte zu kaufen… und wurde dann in der U-Bahn kontrolliert. Der Kontrolleurin habe ich die Wochenfahrkarten der vergangenen Wochen aus meinem Geldbeutel gezeigt, und darum gebeten keine Strafgebühr auszustellen. Meine Bitte zu Nachsicht war jene, dass ich mir meine bisherigen Tickets pünktlich gekauft habe, und keine Absicht von mir bestand ohne Fahrkarte zu fahren. Die entsprechende Wochenkarte würde ich mir daraufhin dann natürlich sofort kaufen. Leider ist die Kontrolleurin auf meinen Vorschlag nicht eingegangen und hat mir eine Strafe von 40€ ausgestellt.

Trotzdem fühle ich mich gerade absolut unfair behandelt. Deswegen wollte ich Fragen, ob Ihr schon ähnliche Beiträge zugeschickt bekommen habt?
Vielleicht habt Ihr auch schon von Betroffenen Rückmeldungen oder Erfahrungsberichte bekommen, ob sich die Strafe in einer solchen Situation aufheben lässt… vielleicht könnt Ihr mir auch eine Empfehlung geben, wie ich am Besten nun vorgehe?

Vielen Dank im Voraus

Markus

Teilen


Tags: , , ,


Fahrgastkontrollen und aktuelle Meldungen (Twitter, App)

Alex | Dezember 1, 2012 | Allgemeines, Busse beim MVV, MVV-München, MVV-Störungen, S-Bahn München, U-Bahn-München
MVG Ticker bei Twitter

MVG Ticker bei Twitter

Nachdem wir über Twitter jetzt mehrfach angefragt wurden, ob der MVV bzw. die MVG auch einen eigenen und damit offiziellen Twitter-Account betreut, haben wir direkt von der Kundenbetreuung des MVG den Link erhalten: https://twitter.com/MVGticker

Wie schon zu erkennen, werden dort keine Fragen beantwortet, sondern lediglich der Ticker läuft. Aber, immerhin, das ist schon mal ein weiterer guter Schritt. Ob die S-Bahn München (ist ja auch im Münchner Verkehrs Verbund) ebenfalls einen eigenen und damit offiziellen Twitter-Account hat – die Frage wurde nicht beantwortet.

Beim Thema Fahrgastkontrollen habe ich gestern ein sehr nettes Gespräch geführt. Dabei wurde eine Facebookgruppe erwähnt, die sich „Fahrgastkontrolle München“ nennt. Leider habe ich die aber nicht auf Facebook gefunden. Kann hier bitte jemand den Link zu der Gruppe als E-Mail an uns schicken? Wäre sehr hilfreich. Es wird zwar schon fleißig auf Twitter getweeted, wann und wo Kontrollen sind, aber so eine zentrale „Fahrgastkontrollgruppe“ hätte schon was… Müsste man nicht immer nach dem Hashtag suchen.

Und die MVG hat noch etwas Neues.
Sicherlich ist die App „MVV Companion“ bekannt. Seit kurzem sind da nicht die die S-Bahnen zu sehen, wie sie fahren und wo sie gerade sind, sondern es gibt eine neue Funktion: „Meldung von Fahrgästen“ (MVV-Staumelder). Hier können Fahrgäste selber Verzögerungen eintragen und die dadurch (wie eben auch bei Twitter) anderen App-Nutzern zur Verfügung melden. Schade nur, dass die man nur die Möglichkeit hat zu wählen ob „leicht verspätet, „stark verspätet“ oder „ausgefallen“. Leider kann man keine Fahrkartenkontrolle melden.

Teilen


Tags: , , , , ,

Letzte Artikel
Modenacht Fürstenfeldbruck (FFB) – Das Modeevent im FrühlingNachdem wir über Twitter jetzt mehrfach angefragt wurden, ob der MVV bzw. die MVG auch einen eigenen und damit offiziellen Twitter-Account betreut, haben wir direkt von der Kundenbetreuung des MVG den Link erhalten: https://twitter.com/MVGticker Wie schon zu erkennen, werden dort keine Fragen beantwortet, sondern lediglich der Ticker läuft. Aber, immerhin, das ist schon mal ein weiterer [...]   mehr
Schwarzfahren im öffentlichen Nahverkehr - Millionenkosten und GefängnisstrafenWussten Sie schon, dass „Schwarzfahren“ eine Straftat ist, nennt sich „Beförderungserschleichung“, §256aStGB. Wenn Sie mehrmals erwischt werden, kann das bis zu einem Jahr Gefängnis nach sich ziehen, dass Sie dann vorbestraft sind, ist außer Frage...   mehr
Autoschau Fürstenfeldbruck – das Frühlings-Event im Westen MünchensWer am Wochenende 17./18. Mai noch nichts vor hat, der sollte sich die Autoschau in Fürstenfeldbruck nicht entgehen lassen. Die Anreise ...   mehr
Die Lange Nacht der Musik 2014 - München ist MusikAm 17. Mai 2014 ist es wieder soweit, München feiert die ganze Nacht von 20 Uhr – 03 Uhr morgens. Dazu gibt es ein sehr umfangreiches Programm mit über 100 Spielstätten und 400 Konzerten ...   mehr
MVG Museum München – U-Bahn Simulator und ModellbauausstellungAm Sonntag, 23.03.2014 waren wir also im MVG Museum, und haben uns die Modelle angeschaut. Wirklich sehr schön, es war fast alles da, von Spur N (was wirklich winzig ist) bis hin zur H0. Tolle Züge, tolle Wagen und tolle landschaftliche Konstruktionen. Ein großes Lob ...   mehr
 
Meta

Anmelden Kommentare als RSS Artikel als RSS
 
Suche

 
Gastartikel

Sie möchten einen Gastartikel veröffentlichen?
Kein Problem.
Schicken Sie einfach Ihren Artikelvorschlag an redaktion@mvv-blog.de
 
Anzeigen
 
Letzte Kommentare
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass der Verkehrsverbund Rhein-Sieg in ...
Hallo liebe Leute, tja, also wenn ich mir die, von den ...
Benötigte am 02.04.14 vom Marienplatz bis Unterschleißheim nach mehreren Umstiegen S/U ...
Also von einem Blog, der sich gezielt mit dem MVV ...
Hallo, ich bitte um Hilfe beziehungsweise einen klugen Rat. Zu allererst, ich ...
Hallo Marco, viele Deiner Bemerkungen können wir gut nachvollziehen. Noch hinzu ...
 
Links zum Thema
aktuelle Sammlung von Meldungen zumThema MVV und S-Bahn München
Umfassende Sammlung von Pressemeldungen und Aussagen zum Thema MVV und S-Bahn München
Bahnsinn - der ganz normale Pendler Wahnsinn
Blog über das Münchner Nachtleben (jetzt.de)
Der München Blog
Immer wieder interessante Inhalte
Design, Kunst und Kultur in München
Deutsche Bahn
Eisenbahn-Kolumnen
Eisenbahnjournal ÖPNV Deutschland
Kalender
Kalender, der Events oder Termine des MVV anzeigt
München.de Blog
Der offizielle Blog vom Stadtportal muenchen.de
MVV - Münchner Verkehrsverbund
MVV-Blog für Hamburg :-)
Railblog
Infos und Hintergründe zum Bahnverkehr
S-Bahn München
Smirnie's Blog
Immer wieder mal was Neues - auch Stimmen zum MVV-München gleich um die Ecke
Spass mit der Deutschen Bahn
Stadtblog für München
Tramgeschichten
News, Themen und Gedanken zur Münchner Tram
Verbocktes aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft